Aktuelle Termine, Veranstaltungen, 
Berichte und Bilder

Schulanmeldung für das Schuljahr 2023/24

Alle Eltern, deren Kinder am 01. August 2023 das 6. Lebensjahr vollendet haben, werden aufgefordert, Ihr Kind im Mai 2022 an einer staatlichen Grundschule des Unstrut-Hainich-Kreises anzumelden.

 

Die Schulanmeldung der Staatlichen Grundschule „Albert Schweitzer“ Thamsbrück findet am

09. und 10. Mai 2022 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

 

Liebe Eltern, wir bitten um telefonische Terminvereinbarung.

Unser Sekretariat ist dienstags und donnerstags besetzt.

Die Schulanmeldung kann auch auf dem Postweg erfolgen.

 

Bringen Sie folgende Unterlagen zur Schulanmeldung mit:

  • alle benötigten Formulare – ausgefüllt und unterschrieben (Kontakt-Formulare-Schulanmeldung)

  • Geburtsurkunde des Kindes im Original und als Kopie

  • Impfausweis des Kindes im Original

  • Negativbescheid des Jugendamtes bei einem alleinerziehenden Elternteil

  • eine formlose Einwilligungserklärung des zweiten Sorgeberechtigten für:

    • die Schulanmeldung an der SGS "A. Schweitzer" Thamsbrück

    • das Unterrichtsfach Ethik oder ev. Religion

    • die evtl. Hortanmeldung an der SGS "A. Schweitzer" Thamsbrück

 

Zu unserem Tag der offenen Tür am 06. Mai 2022  laden wir alle Schulanfänger des Schuljahres 2022/23 und 2023/24 in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr ein.

 

 Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin 

 

Liebe Eltern,                                                                                                                                            17.03.2022 

 

ich möchte Sie vorab über inhaltliche Vorgaben in der ThürSARSCoV-2-KiJuS-VO sowie weitere schulorganisatorische Maßnahmen informieren:

 

Infektionsschutzmaßnahmen ab dem 19. März 2022 ( voraussichtlich bis 02.April 2022)

Testungen, Zugangsbeschränkung

- Die Teilnahme an den Testungen für Schülerinnen und Schüler ist weiterhin verpflichtend. Die Verweigerung führt nicht zum

   Betretungsverbot, jedoch sind die Schülerinnen und Schüler wieder zu separieren, soweit dies personell und/ oder räumlich

   umsetzbar ist.

- Die Zugangsbeschränkung (3G) für Eltern und einrichtungsfremde Personen (3G) entfällt. Für diese besteht bei

   Betreten des Schulgebäudes die Pflicht zur Verwendung einer qualifizierten Gesichtsmaske.

 

Maskenpflicht

- Es besteht keine Maskenpflicht mehr im Unterricht (am Arbeitsplatz) für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und der

    Förderschulen. Im Übrigen bleibt es bei den derzeitigen Regelungen zur Maskenpflicht innerhalb des Schulgebäudes.

- Weiterhin ist es notwendig, dass die Kinder eine Ersatzmaske bei sich führen.

 

Schulorganisation

- Die Maßnahme der festen Gruppen in der Primarstufe entfällt. (Unterricht nach offiziellem Stundenplan, bei verschiedenen

    Lehrkräften)

- Die Bestimmungen zum Kontaktmanagement und zur Kontaktdatenerfassung (Datenblatt) entfallen. 

Ab dem 21.03.2022 ist die Schule personell wieder in der Lage, einen Früh- und Späthort anzubieten.

Alle Klassen können am Nachmittag betreut werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

Liebe Eltern,                                                                                                                                            15.03.2022 

 

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass sich die Lage an der Schule coronabedingt nicht verbessert hat. Viele Eltern melden Ihre Kinder krank und der Krankheitsstand beim päd. Personal entspannt sich leider auch nicht. Falls die Eltern der Klassen 1, 2a und 2b ein Betreuungsproblem haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei mir. Wir versuchen gemeinsam, eine Lösung zu finden.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

 

                                                                                                                                                                       

Liebe Eltern,                                                                                                                                            13.03.2022

 

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass noch weitere Erzieher im Laufe des Tages erkrankten.

Aus diesem Grund können wir morgen nur noch einen Frühhort anbieten.

Für den Rest der Woche muss der Früh- und Späthort entfallen.

Die Schüler der Klasse 2a und 2b müssen ebenfalls bis 13 Uhr abgeholt werden, da wir nach dieser Zeit keine Betreuung mehr anbieten können. Das Mittagessen kann noch eingenommen werden.

Die Klassen 3 und 4 haben die Möglichkeit, den Hort bis 16 Uhr zu besuchen.

Für die Kurzfristigkeit entschuldigen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

Liebe Eltern der Klasse 1,                                                                                                                        13.03.2022

ab dem 14.03.2022 können wir aus personellen Gründen in der Klasse 1 keine Hortbetreuung nach Unterrichtsende anbieten.

Bitte holen Sie Ihre Kinder bis spätestens 13 Uhr von der Schule ab. Das Mittagessen kann eigenommen werden.

Vermutlich dauert diese Einschränkung bis zum 18.03.2022.

Wir informieren Sie zeitnah und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

 

 

Liebe Eltern ,                                                                                                                                                    25.02.2022

ab dem 28.02.2022 bieten wir wieder einen Früh- und Späthort an.

 

Der Hort hat geöffnet von 6.00 - 17.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

Liebe Eltern der Klasse 1,                                                                                                                                03.02.2022

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir aus personellen Gründen den Distanzunterricht bis zum 10.02.2022 in der Klasse 1 verlängern müssen. Eine Notbetreuung wird weiterhin nur von  von 7.20 Uhr -13.30 Uhr angeboten. Die bestehenden Anträge behalten ihre Gültigkeit. 

Wer Anspruch auf Notbetreuung hat, erfahren Sie im Eintrag vom 28.12.2021 und im Antrag der Notbetreuung.

Das Formular zur Beantragung finden Sie unter Kontakt-Formular-CORONA Maßnahmen-Antrag Notbetreuung 2022.

Voraussichtlich werden diese Maßnahmen bis zum 10.02.2022 gelten.

Bitte senden Sie mir Ihren Antrag bis zum 06.02.2022, 12 Uhr über die Schulmail zu.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

Liebe Eltern der Klasse 2a,                                                                                                                            03.02.2022

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir aus personellen Gründen ab dem 07.02.2022 in der Klasse 2a nur eine Notbetreuung anbieten können.

Ihre Kinder werden allerdings von 7.20 Uhr -16.00 Uhr durch einen Erzieher betreut.

Kinder, deren Eltern keinen Anspruch auf eine Notbetreuung haben, lernen im Distanzunterricht.

Die Aufgaben kommen Ihnen über Frau Richter  zu.

Wer Anspruch auf Notbetreuung hat, erfahren Sie im Eintrag vom 28.12.2021 und im Antrag der Notbetreuung.

Das Formular zur Beantragung finden Sie unter Kontakt-Formular-CORONA Maßnahmen-Antrag Notbetreuung 2022.

Voraussichtlich werden diese Maßnahmen bis zum 10.02.2022 gelten.

Wir werden Sie über Neuerungen umgehend informieren.

 

Bitte senden Sie mir Ihren Antrag bis zum 06.02.2022, 12 Uhr über die Schulmail zu.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

Liebe Eltern,                                                                                                                                                       03.01.2022

nach Auswertung aller eingegangenen Rückmeldungen findet ab dem 05.01.2022 an unserer Schule der eingeschränkte Präsenzunterricht statt.

Die Unterrichtszeiten gestalten sich wie folgt:

Klasse 1/2: Mo - Fr von 7.35 Uhr - 11.10 Uhr 

Klasse 3: Mo, Die, Mi, Fr von 7.35 Uhr - 12.10 Uhr; Do bis 11.10 Uhr

Klasse 4: Mo - Do von 7.35 Uhr - 12.10 Uhr; Fr bis 11.10 Uhr

Änderungen, Abweichungen und die Stundenverteilung erfahren Sie über die Klassenlehrerin.

Der Unterricht findet vorrangig beim Klassenlehrer statt. 

Die Kinder der Klasse 3 fahren auch weiterhin am Donnerstag zum Schwimmunterricht nach Schlotheim.

In den Thüringer Schulen gilt ab 3. Januar 2022 außerdem für den Unterricht, die Hortbetreuung und teilweise auch auf dem Schulhof eine Maskenpflicht. Es dürfen nur noch qualifizierte Gesichtsmasken getragen werden.

Aus personellen Gründen können wir keinen Früh- und Späthort anbieten. Unser Schulhort hat unter Vorbehalt bis 16.00 Uhr geöffnet. Füllen Sie bitte das Formular "Abgangszeiten" aus und geben Sie es Ihrem Kind am Mittwoch mit.

Denken Sie bitte auch an das Datenblatt - Freigabe Schulbesuch.

Beide Schreiben finden Sie unter Kontakt-Formulare-CORONA Maßnahmen auf unserer Homepage.

Bitte sehen Sie von einem Schulbesuch Ihrer Kinder bei jeglichen Infektionen und Erkältungserscheinungen ab.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Zöller

Schulleiterin

Neue Bälle und Spielgeräte für den Sportunterricht und für die Nachmittagsgestaltung im Hort

Herr D. Haase und Herr M. Stapel, Trainer bei den Unstrut Eagles, überraschten unsere Schüler am 07.06.021 mit neuen Spielgeräten und neuen Bällen für den Hort und für den Sportunterricht. Sie bedankten sich für die langjährige Kooperation von Verein und Schule.

Picknick auf den Pausenhof

Am 02.06.2021 waren alle Kinder voller Vorfreude. Uns besuchte heute  Vormittag Shemsije Gashi vom Manolo in Bad Langensalza. Sie brachte allen Schülern der Schule ein leckeres Frühstück mit. Alles wurde mit sehr viel Liebe vorbereitet und unsere Kinder haben sich sehr gefreut, wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann. Wir danken dem Lions-Club Bad Langensalza, Christian König und näturlich Shemije Gashi, für die gelungene Überraschung, den Sonnenschein und das Gefühl, dass wieder ein Hauch von Normalität in unserer Schule einziehen konnte.

Die Anni-Berger-Stiftung aus Bad Langensalza möchte mit dem Projekt – Gestaltung von großen Blumen aus Holz dazu beitragen, die Liebe und das Interesse an der Natur aus eigenem Antrieb bei Kindern zu wecken. Teilnehmen konnten Kindertagesstätten und die Schulen der Stadt Bad Langensalza. Aus Beobachtungen sollte die Schönheit der Natur durch  Basteln, Malen oder Zeichnen widergegeben werden. Die geschaffenen Blumen werden über die Sommermonate in öffentlichen Anlagen und Unternehmen der Stadt zur Ausstellung kommen.

Das Gemeinschaftsprojekt der Klassen 3 und 4 entstand  unter der Leitung unserer Kunstlehrerin Frau Eva Weiß.

Am 13.08.2021 um 18 Uhr wird es im „Arboretum“ zu diesem Projekt eine Auswertung durch die Anni-Berger-Stiftung geben.

Schulwandertag in den Hainich

Seit dem 25.10.2017 hat unsere Schule eine Patenschaft für ein Stück Nationalpark übernommen. Im Patenschaftswald der Schule sammeln interessierte
4. Klässler Unrat, beobachten Flora und Fauna und erleben so die Natur intensiv und nachhaltig. Am 30.04.2018 starteten alle Schüler, Lehrer und Erzieher der Grundschule Thamsbrück in den Hainich. Wir wurden von unserem Rancher Marcus Mennecke und seinem Team an der Umweltbildungsstation am Zollgarten erwartetet. Die Mitarbeiter des Nationalparks hatten für uns eine 5 Sinne Rallye vorbereitet. An den einzelnen Stationen ging es auf spielerische Art und Weise um das intensive Erleben unserer Sinne im Einklang mit der Natur. Das Lernen außerhalb der Schule weckte Verständnis und Begeisterung für den Lebensraum Wald bei allen Schülern. Wir bedanken uns bei Marcus Mennecke, Stephanie Epprecht, Tobias Raschke, Christoph Deike, Bernadette Pianka und Katrin Mahler für die Vorbereitung und Durchführung der Rallye.

6241742640_IMG_1189
6241742640_IMG_1339
6241742640_IMG_1347
6241742640_IMG_1343
6241742640_IMG_1257
6241742640_IMG_1338
6241742640_IMG_1288
6241742640_IMG_1282

Zirkusprojekt an der Grundschule „Albert Schweitzer“ in Thamsbrück

 

„Schade, nun ist alles vorbei!“. Der Vorhang ist nach drei Vorstellungen gefallen. Was bleibt, sind die strahlenden, glücklichen Kinderaugen und der mehrfach tosende Applaus des Publikums bei unserem Zirkusprojekt. Unsere Schüler, deren Eltern, Großeltern und Geschwister sowie ihre Angehörigen staunten nicht schlecht, was außerhalb vom Klassenraum Unglaubliches geleistet wurde. Unsere 102 kleinen Künstler wuchsen über sich hinaus, entdeckten Talente, von denen sie selbst noch gar nichts wussten und bewiesen in altersgemischten Gruppen Mut und Können auf vielerlei Gebieten. Als Moderatoren, Clowns, Ziegendresseure, Zauberer, Seil- und Schlangentänzer, Fakire, Akrobaten, Trapezkünstler und in einer Taubenrevue begeisterten sie alle Anwesenden in der Zirkusmanege und zogen sie in ihren Bann. Ob Feuer, Glasscherben, Nagelbrett, luftige Höhe unter der Zirkuskuppel, Stahlseil oder die Tiere, die alle Kinder ins Herz geschlossen hatten, es gab nichts, was sich die Schüler nicht zutrauten. Entgegen der Annahme einiger Zuschauer handelte es sich tatsächlich um eine lebendige Schlange, mit der die Kinder ohne Berührungsängste umgingen.

Die Aufregung und das Lampenfieber vor den Auftritten waren stets präsent/gegenwärtig. Den Zauber der Magie in einem Zirkuszelt verspürten die Darsteller, sobald sie in ihren farbenprächtigen Kostümen im Rampenlicht standen. Bei diesem Anblick bekamen viele Gäste eine Gänsehaut und es floss so manche Träne der Rührung. Die Tricks, Gags, Kunststücke und die zu jeder Darbietung begleitende Musik erzielten ihre Wirkung. Alles in allem können wir auf ein in unserer Schule bisher einmaliges, außergewöhnliches und gelungenes Projekt zurückblicken, welches das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und gegenseitiges Vertrauen aufgebaut hat. Die durchweg positive Resonanz durch die Eltern während und nach dem Projekt widerspiegelte noch einmal deutlich die Freude der Kinder. In einer fast einjährigen Vorbereitungszeit bedurfte es vieler Partner und fleißiger Helfer, die maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben. Wir bedanken uns beim Team des Projektcirkus „Mabema Versaje“ unter der Leitung von Benjamin Hein, das in nur zwei Tagen das Programm mit den Schülern einstudiert hat. Unser großer Dank gilt den Eltern des Fördervereins unserer Schule, die uns stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ebenso möchten wir uns beim Bürgermeister der Stadt Thamsbrück Herr Björn Goldmann und beim Hallenwart Herr Jürgen Ebhardt für ihre aktive Unterstützung während unserer Projekttage bedanken. Ein großes Dankeschön gilt unseren fleißigen Eltern, die tatkräftig beim Auf- und Abbau des Zeltes geholfen und den kräftezehrenden Alltag eines Zirkus auf diese Weise hautnah miterlebt haben.